Der Malerbetrieb in Hannover

Wenn es darum geht, dass der eigene Wohnraum verschönert werden soll, dann ist man in den Händen eines Malers bzw. Malermeisters bestens aufgehoben. Der Malermeister schafft es mit gezielt gesetzten Farbakzenten, das vorher graue Flair einer Wohnung oder eines Hauses zu vertreiben.

Wodurch definiert sich der Malermeister?

Ob Großunternehmer oder privater Haushalt beide greifen auf die Dienstleistung des Malers zurück und immer hat er die gleiche Aufgabe, es gilt die Fassade oder die Innenräume, mit Farbe neu zu gestalten. Doch der Maler bringt nicht nur Farbe an die Wände, er muss auch dafür sorgen, dass der Untergrund dementsprechend bearbeitet wird, dass der neue Anstrich auch haftet. Je nach dem, muss der Untergrund abgewaschen oder abgeschliffen werden. Gelegentlich wird auch Tiefengrund aufgetragen, damit die neue Farbe haften bleibt. Natürlich sind auch Maler im Bereich der Restauration beschäftigt.

Bei seiner Tätigkeit kommen beim Maler unterschiedliche Geräte zum Einsatz, wie z. B. Schleifmaschinen oder Farbpistolen. Natürlich ist auch ein enger Kundenkontakt für die Arbeit des Malers wichtig, denn dieser Job erfordert eine enge Absprache mit dem Kunden, dass die Tätigkeit zur vollsten Zufriedenheit des Auftraggebers erfolgt. In der Regel sind Maler auf bestimmte Bereiche spezialisiert, denn Maler können im Baugewerbe genauso tätig sein, wie in der Fahrzeugbranche.